Cold War - Der Breitengrad der Liebe
Polen/Großbritannien/Frankreich 2018

Cold War - Der Breitengrad der Liebe
Regie:
Pawel Pawlikowski
mit:
Joanna Kulig, Tomasz Kot, Borys Szyc, Agata Kulesza
FSK:
12
Spieldauer:
89 min.
 
Im Polen der unmittelbaren Nachkriegszeit ist der begabte Komponist Wiktor auf der Suche nach traditionellen Melodien für ein neues Tanz- und Musik-Ensemble. Unter seinen Studentinnen ist auch die Sängerin Zula, in die er sich unsterblich verliebt. Als das Repertoire des Ensembles zunehmend politisiert wird, nutzt Wiktor einen Auftritt in Ostberlin, um in den Westen zu fliehen. Zula bleibt der verabredeten Flucht fern, doch Jahre später begegnen sich die beiden wieder.
Für „Ida“ bekam der Pole Pawel Pawlikowski vor drei Jahren den Oscar, fünf Europäische Filmpreise, einen BAFTA, den spanischen Goya sowie über 60 (!) weitere Auszeichnungen. Der Preisregen dürfte sich bei seinem jüngsten Meisterwerk wiederholen. Die rigorose Romanze, wiederum in wunderschön kristallklarem Schwarz-Weiß, bietet furiose Filmkunst vom Feinsten. Fünfzehn Jahre dauert diese raffiniert erzählte, elliptische Lovestory der Nachkriegszeit. Beginnend in der tristen polnischen Provinz, geht die Reise über Ostberlin ins glamouröse Paris und wieder retour. Eine zauberhafte Liebesgeschichte in Zeiten des versteinerten Stalinismus. Brillant inszeniert. Perfekt gespielt. Der Stoff, aus dem Klassiker gemacht sind. Und Publikumslieblinge. Und Oscar-Kandidaten sowieso. Der Film war in Cannes als bester Spielfilm nominiert und der Regisseur Pawel Pawlikowski gewann die Goldene Palme als Bester Regisseur. Die Hauptdarstellerin Joanna Kulig ist für den Europäischen Filmpreis nominiert. Auch der Film ist für den Europäischen Filmpreis nominiert.