Fahrenheit 11/9
USA 2018

	Fahrenheit 11/9
Regie:
Michael Moore
mit:
Dokumentarfilm
FSK:
12
Spieldauer:
128 min.
 
Im Vorfeld der US-Wahlen 2016 wollte niemand wahrhaben, dass Donald Trump zum Präsidenten des Landes gewählt werden könnte. Amerikas bekanntester Dokumentarfilmer Michael Moore war einer der wenigen, die seine Wahl voraussagten. Nun präsentiert Moore seine filmische Abrechnung mit Trump, die zugleich eine Analyse seines Heimatlands und dessen Bewohner ist. Er spricht mit Trump-Gegnern und Aktivisten basidemokratischer Bewegungen, aber auch mit Trump-Anhängern, zeigt die Macht der Medien und die Fehler der Demokraten und ruft zum zivilen Widerstand gegen Ungerechtigkeit auf.
In seinem neuen emotional aufrüttelnden Anti-Trump-Dokumentarfilm startet der begnadete Polemiker Michael Moore eine dringende Warnung, um die USA als Demokratie zu retten. Schon vor Jahren zeigte der 64jährige an den drastischen Folgen des profitorientierten Krankheitsversicherungssystems den maroden Zustand. Dass das System bereits bevor Trump auftauchte, kaputt war, illustriert er mit drastischen Beispielen. Ob Waffenlobby, die Finanzkrise oder George W. Bush, die in der Vergangenheit manchmal umstrittene Ikone Moore rechnet auch diesmal wieder in gekonnter Mischung aus staunender Naivität und beißender Schärfe, mit der US-Gegenwart ab.