Kurzfilme im Juli

Seit 2002 spielen wir regelmäßig Kurzfime vor den Abendvorstellungen, wobei wir uns bemühen, die Kurzfilme so auszusuchen, dass sie thematisch zu wenigstens einem der beiden Hauptfilme passen. Wir möchen den "Kurzen" ein Forum bieten, denn sie sind mit ebensoviel Herzblut gedreht wie ihre großen Geschwister. Und manch ein heute berühmter Regisseur hat mit einigen Kurzen seine Karriere gestartet.

vom 04. - 08.07.

Myborder's Joyfence

Deutschland 2018, Regie:Michael Krantz, 2 Min,

Die Zeiten, in denen man im öffentlichen Raum schutzlos fremden oder armen Menschen ausgesetzt ist, sind vorbei: joyFence von myBorder, eine Art persönliche Grenzmauer - praktisch und mobil für den alltäglichen Gebrauch, bietet Schutz. Das Produkt, auf das die Welt gewartet hat. __________________________________________________

11 - 15-07.

Fluchtpunkt

Deutschland 2017, Regie: Lukas Nathtrath, 5'48 Min.,

Hanna lebt angepasst im nationalistischen Deutschland des Jahres 2032. Als sie unmittelbar mit den menschenfeindlichen Auswirkungen der totalitären Politik konfrontiert wird, muss sie ihren Konformismus jedoch in Frage stellen - und ihre Angst überwinden. __________________________________________________

18. - 22.07.

Bob

Deutschland 2009, Regie: Jakob Frey, Stefanie Ren, 3'18 Min,

Ein Hamster jagt seine große Liebe quer durch die ganze Welt. Nicht ohne Überraschungen! __________________________________________________

25. - 29.07.

Big Bag

Großbritannien 2016, Regie:Katja Benrath, 1'55 Min,

Eine Lehrstunde über die Last des Lebens.

__________________________________________________

.







________________________________________________

.







_______________________________________________

.






_