Der Future - Kinotag, Freitag, 06.12.Der Future - Kinotag, Freitag, 06.12.:

Am Freitag, 06. Dezember, zeigen wir in zwei Vorstellungen zum Einheitspreis von 5,-- € den Film

2040 - Wir retten die Welt!
Wird von der Zukunft gesprochen, dann meist mit einem Hang zum Untergang. Es wird eine Welt gezeichnet, in der die natürlichen Ressourcen erschöpft, das Klima verheert und die Zukunft des Menschen fraglich ist. Der Filmemacher Damon Gameau wollte sich dieser Narrativen nicht unterziehen. Vielmehr machte er sich auf, sich auf der Welt umzusehen und Lösungsansätze zu suchen, die schon heute machbar sind - und die zu einem Jahr 2040 führen könnten, das lebenswerter ist, als man meinen sollte.


Ein ökumenischer Kinoabend So. 12.01., 18.00Ein ökumenischer Kinoabend So. 12.01., 18.00:

Zwingli - Der Reformator Anno 1519 übernimmt Zwingli in Zürich das Amt des Leutpriesters. Rigoros fordert er radikale Reformen ein. Gottesdienste sollen auf Deutsch statt in Latein gehalten werden. Zölibat, Fasten und Fegefeuer gelten ihm als bloße Machtmittel der Kirche, von denen in der Bibel kein Wort zu lesen sei. Das pompöse Historiendrama überzeugt durch spannende Dramaturgie sowie einen charismatischen Hauptdarsteller: Max Simonischek hat klar das Talent von Vater Peter. Ein flammendes Plädoyer für aufgeklärtes Denken und gegen religiösen Fanatismus. 500 Jahre später gilt: Nie war es so wertvoll wie heute. "Was die historische Wahrhaftigkeit betrifft, haben Schweizer Medien in gewohnter Gründlichkeit einschlägige Wissenschaftler befragt, die ihre Absolution für diese Darstellung des Nationalhelden gegeben haben. Gut zu wissen. Noch besser, dass dieses Biopic keiner Heldenverehrung huldigt. Dieser Zwingli hat Hurenkinder. Macht Fehler. Hadert mit dem Schicksal. Ulrich Zwingli, ein ganz normaler Mensch mit Macken und großen Visionen. Dieses filmische Denkmal, radikal und bescheiden gleichermaßen, steht diesem Rebellen gut – und dürfte das Publikum auch nach 500 Jahren ziemlich beeindrucken." (Dieter Oßwald-Programmkino.de) Prädikat: besonders wertvoll Am Sonntag, 12.01., 18.00 werden der evangelische Pfarrer Caesar aus Blankenheim und der katholische Pfarrer Paul aus Hillesheim nach dem Film gemeinsam mit dem Publikum der Frage nachgehen: Was ist eigentlich heute noch das Verbindende und das Trennende der beiden Konfessionen?